Outlook Konten werden bei Upgrade auf Windows 10 übernommen

Windows 10 Logo

Seit kurzem ist für Nutzer von Windows 7, Windows 8(.1) und Windows Phone 8.1 das kostenlose Upgrade auf Windows 10 verfügbar. Doch stellt sich vor allem vielen Business Usern die Frage, ob im Falle eines Upgrades auch die bisher konfigurierten Einstellungen für wichtige Office Anwendungen wie z.B. Outlook Profile übernommen werden, oder ob diese erst erneut mühselig eingerichtet werden müssen? Wir haben das Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 getestet und für Sie geprüft, ob die eingerichteten Outlook Konfigurationen auch nach dem Upgrade nahtlos in Windows 10 übernommen werden.

Die unter Windows 7 eingerichteten Email-Konten vor dem Upgrade:

Profileuwin7

Nach dem Upgrade auf Windows 10 werden die vorhandenen Einstellungen importiert, sobald Sie Outlook zum ersten Mal starten:

ConfWin10Outlook

Nach einer kurzen Wartezeit sind die unter Windows 7 eingereichten Konten auch unter Windows 10 problemlos verfügbar.

Win10 konto

Fazit:

Bei einem Upgrade auf Windows 10 entsteht für Sie also kein weiterer Aufwand und Sie können nach einer kurzen Synchronisation direkt auf dem neuen Betriebssystem mit den gewohnten Einstellungen weiterarbeiten.

Einziger Unterschied:

Wenn Sie ein neues Outlook Profil einrichten möchten, finden Sie den bisher bekannten Punkt E-Mail (32-Bit) nicht über die im Startmenü direkt zugänglichen Einstellungen.
Klicken Sie dafür mit einem Rechtsklick auf den Start Button um hier die bekannte Systemsteuerung aufzurufen.
Die Einrichtung funktioniert ansonsten gleich (Auf Anfrage lassen wir unseren Kunden auch gerne eine entsprechende Anleitung zukommen).

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.