Fehlermeldung Outlook-Suchfunktion

Wie Sie Probleme mit der O365-Outlook-Suchfunktion beheben

Immer mehr Unternehmen und Privatanwender nutzen die Microsoft Office-365-Lösungen. Dadurch, dass sich viele Nutzer intensiv mit Office365-Anwendungen beschäftigen, können Fehler und Probleme der Anwendungen schneller erkannt und behoben werden. Momentan tritt folgende Fehlermeldung vermehrt bei der Nutzung der Outlook-Suchfunktion in der Office-Version auf:

Fehlermeldung Outlook Schnellsuchfunktion

Sollte dieser Fehler bei der Outlook-Suche nach bestimmten E-Mails im Postfach auftreten, besteht eine weitere Möglichkeit darin, die lokalen Outlook-Files nach Treffern zu durchsuchen. Um jedoch den aktuellen Stand des E-Mail Servers abzufragen, anstatt eine umständliche Suche in den lokalen Outlook-Files durchzuführen, haben wir Ihnen eine Anleitung zu Fehlerbehebung bei der Outlook-Suchfunktion erstellt.

 

Fehlerbehebung bei der Outlook-Suchfunktion:

Um dieses Problem zuverlässig lösen zu können, müssen Sie Eingaben in der Windows Registry vornehmen. Bitte beachten Sie beim Arbeiten mit der Windows-Registry, dass auch schon kleinere Eingabefehler große Auswirkungen mit sich bringen können.

Outlook-Suchfunktion: Windows Registry

 

Folgende Informationen werden beim Lösungsansatz benötigt:

Pfad: HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Search

DWord: DisableServerAssistedSearch

Wert: 0000 0001

 

  1.  Öffnen Sie die Windows-Regsitry und vervollständigen Sie ggf. den Pfad (siehe oben), falls dieser nicht mit dem o.g. Pfad übereinstimmt.
  2.  Dabei werden automatisch neue sogenannte „Schlüssel“ angelegt und benannt.
  3.  Sobald alle Schlüssel angelegt wurden und eine passende Struktur existiert, muss im letzten Schlüssel „Search“ ein neues „DWord“ mit der Beschreibung „DisableServerAssistedSearch“ angelegt werden.
  4.  Geben Sie anschließend für das DWord den Wert 1Outlook-Suchfunktion: DWord für Search Schlüssel
  5. Die Änderungen in der Windows-Registry werden nicht automatisch übernommen. Hierfür müssen Sie ihren PC neu starten.
  6.  Nach dem Neustart können Sie Outlook öffnen und eine neue Schnellsuche starten.
  7.  Die passenden Suchergebnisse sollten nun ohne Aufkommen der Fehlermeldung angezeigt werden.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.