Wussten Sie schon …,dass der Support für Microsoft 2003 Produkte beendet ist?

Exchange2003_logo

Seit dem 08. April 2014 ist der Support für Windows XP, Windows Server 2003, Microsoft Exchange Server 2003, Microsoft Office 2003 und viele weitere Microsoft Produkte der 2003-er Serie beendet.
Für Anwender, die noch Office-2003-Programme benutzten, ist das Support-Ende eine schlechte Nachricht. Es bedeutet, dass das Verwenden betroffener Produkte nach dem Stichtag eventuell unsicher ist und neu auftretende Software-Fehler nicht mehr behebbar sind. Während die Programme nach dem 8. April auch weiterhin funktionieren, gibt es keine neuen Sicherheits-Updates mehr, die Schutz vor bösartiger Software wie Viren oder ähnlichem bieten.

 

Was bedeutet das Ende des Supports und welche Probleme kommen auf Unternehmen zu, die weiterhin Windows XP und Office 2003 verwenden?

1.    Sicherheitsrisiken
Ohne die wichtigen Sicherheitsupdates sind Ihre PCs und Ihre Daten möglicherweise durch Viren, Spyware und andere Schadsoftware gefährdet. Bislang wurden die „Schädlinge“ durch Sicherheitsupdates ausgebremst, die die Sicherheitslücken schließen. Anti-Viren-Software ist wichtig, wird aber keinen umfassenden Schutz mehr bieten, sobald der Support für Windows XP oder Windows Server 2003 eingestellt wird.

2.    Softwareprobleme
Viele Software- und Hardwareanbieter stellen ebenfalls den Support für die Microsoft Produkte der 2003-er Reihe ein, die unter Windows XP ausgeführt werden. Auch das neue Office 2013 nutzt beispielsweise alle Vorteile des neuen Windows-Betriebssystems und kann nicht unter Windows XP ausgeführt werden. Dieser Umstand gefährdet die einen professionellen und zuverlässigen Einsatz Ihrer IT.

3.    Kein Ansprechpartner
Treten Probleme auf, steht Ihnen oder Ihrem IT-Partner der technische Support von Microsoft leider nicht mehr zur Verfügung – weder online noch telefonisch.
Ohne technischen Support gibt es natürlich auch keine Ansprechpartner mehr, die Ihnen bei anspruchsvollen Fällen weiterhelfen können. Folglich Sie sind dann auf sich allein gestellt.

4.    Ausfälle
Software, die nicht mehr unterstützt wird, veraltete Hardware und die Einstellung des Supports erhöhen drastisch das Risiko von Systemfehlern und PC-Ausfällen.

Generell ist es auch weiterhin nicht sonderlich gefährlich für Ihr System mit den veralteten Versionen zu arbeiten, falls Sie lediglich Word, PowerPoint oder Excel verwenden und nur Dateien aus Quellen öffnen, die für Sie als sicher gelten.
Nutzen Sie allerdings das E-Mail-Programm Outlook, erhalten Sie keine weiteren Updates für den Junk-Mail-Filter. So kann es geschehen, dass Viren-verseuchte E-Mails nicht mehr von Outlook abgefangen werden, sondern auf Ihr System gelangen. Das stellt einen erheblichen Risikofaktor dar.
Wer das Risiko nicht eingehen möchte, ein veraltetes Programm zu verwenden und um diese Gefährdungen zu umgehen, dem bieten sich neben der Lösung eines Updates auch diverse Alternativen.

 

Im Folgenden sehen Sie ein Alternativ-Beispiel für Microsoft Exchange 2003:

Hosted Exchange

Möglichkeit 1: Upgrade auf Microsoft Exchange 2013
Microsoft Exchange 2003 ist mittlerweile in die Jahre gekommen – die 2013er-Version bietet zwar neue Features, allerdings ist es bei einem Wechsel zu Microsoft Exchange 2013 nicht mit einer einfachen Neuinstallation getan. Ein Upgrade von Exchange 2003 auf Exchange 2013 ist nicht direkt möglich, hier muss erst auf Exchange 2010 und dann auf Exchange 2013 aktualisiert werden. Das verdoppelt nicht nur den Aufwand, sondern erhöht auch das Risiko um ein Vielfaches, dass etwas schief geht. Des Weiteren ist mit signifikanten Investitionen in Server-Hardware und Betriebssysteme zu rechnen.

Möglichkeit 2: Umzug in die Cloud
Beispiele für die Cloud sind Office365 von Microsoft oder Lösungen wie Microsoft Hosted Exchange 2013 von cojama:
Eine solche Umstellung bietet geringere Einstiegskosten, als eine On-Premise-Lösung im eigenen Haus zu betreiben. Ob sich eine solche Lösung in Ihrem Unternehmen rentiert, ist kundenspezifisch zu entscheiden. Jedoch lohnt sich der Umstieg in den meisten Fällen sehr deutlich. Unternehmen und Organisationen verschiedenster Branchen können nicht nur Kosten einsparen sondern erhalten vor allem eine hohe Verfügbarkeit. Der Umzug in die Cloud bringt also für Ihr Unternehmen eine Menge Vorteile mit sich:
Hier z.B: Blog-Auszug https://www.cojama-hosting.com/blog/it-aus-der-cloud-den-sprung-wagen/

Allerdings müssen Sie sich auch im Klaren sein, wie wichtig Ihnen die Sicherung der Daten im deutschen Rechtsraum ist. Bei Office365 unterliegt die Nutzung Ihrer Daten letztendlich immer dem Patriot-Act. D.h. im Falle des Falles darf die USA-Regierung Ihre Daten einsehen und verwerten.

Wir als Hosting Anbieter möchten Ihnen gerne bei der Umstellung Ihrer Struktur helfen und bieten Ihnen folgende Alternativen zu Ihren bisherigen On-Premise Lösungen:

–    Hosted Exchange 2013
–    Hosted SharePoint 2013
–    Hosted Terminalserver
–    Dedizierte Server

 

Zum Schluss haben wir für Sie noch einmal eine Übersicht der ausgelaufenen Microsoft Support-Dienste zusammengefasst:

Supportende Office 2003 08.04.2014
Supportende SharePoint 2003 08.04.2014
Supportende Outlook 2003 08.04.2014
Supportende Exchange Server 2003 08.04.2014
Supportende Windows XP 08.04.2014
Supportende Windows Server 2003
(standard Support)
08.04.2014
Supportende Windows Server 2003
(erweiterter Support)
14.07.2015
Supportende Exchange 2010 SP2 08.04.2014

Die bekanntesten Programme von Office 2003 sind Excel 2003, Word 2003 sowie Outlook 2003 – das Support-Ende gilt aber auch für diverse andere Anwendungen wie Access 2003, OneNote 2003, PowerPoint 2003, Project 2003, Publisher 2003 und Visio 2003.
Falls Sie nicht sicher sind, welche Office-Produktreihe auf Ihrem PC installiert ist, folgen Sie Microsofts Anleitung zur Feststellung der Versionsnummer.

Wie Sie sich auch immer entscheiden werden, eine Umstellung wird mittelfristig unumgänglich sein. Daher empfehlen wir immer, eine Umstellung gründlich zu planen und einen zuverlässigen IT-Partner auszuwählen. Besonders bei Cloud-Computing Anbietern sollte dieser eine mehrjährige Erfahrung mitbringen.

 

Wussten Sie schon …,dass der Support für Microsoft 2003 Produkte beendet ist?
4 5
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.